Projekte

Buchprojekte

Zur Zeit arbeite ich an zwei Projekten:

Band IV "Von der Weser in die Welt"
Wenn auch das Kapitel "Segelschiffswerften an der Weser und die Biographien der dort gebauten Schiffe" beendet ist, so doch nicht die Geschichte aller Segelschiffe, die an der Weser (ín Bremen, Oldenburg oder Hannover bzw. Preußen) beheimatet waren. Viele Schiffe wurden von Bremer Reedern bei Werften außerhalb des Weserraums in Auftrag gegeben (etwa in Eckernförde im 18. Jahrhundert - einer der Hauptbauorte für Bremer Schiffe zu jener Zeit) oder später, gegen Ende des 19. Jahrhunderts, in England und Schottland. Vor allem aber wurde "second-hand"-Tonnage angekauft, besonders Segler, die auf nordamerikanischen Werften entstanden waren (die sog. Downeaster und Nova Scotians), aber auch zahlreiche aus Schweden, Frankreich, Italien, Großbritannien usw.

Die Materialsammlung zu diesem Komplex ist gut vorangekommen, doch ist noch einige Zeit für die Arbeit an Band IV erforderlich. Ein Erscheinungstermin steht noch nicht fest.

Katalog der Auswandererschiffe von der Weser und ihrer Kapitäne
Häufig erreichen mich Anfragen, vor allem aus den USA, in denen Familienforscher Details zu den Schiffen wissen möchten, auf denen ihre Vorfahren im 19. Jahrhundert ausgewandert sind.

Eine katalogartige Aufstellung aller Auswandererschiffe und ihrer Reisen von der Weser in der Zeit von etwa 1835 bis 1875, dem Ende der Auswanderung mit Segelschiffen, könnte dieses Interesse befriedigen. Mit aufgenommen sollen in den Katalog auch die Dampfschiffe, die in dem genannten Zeitraum von Bremerhaven nach New York fuhren. Das sind nicht nur die Dampfer der Ocean Steam Navigation Co. ("Washington" und "Hermann") sowie des Norddeutschen Lloyd, sondern auch die Fahrzeuge anderer Reedereien und gegen Ende der 1860er Jahren diverse große hölzerne Raddampfer unter amerikanischer Flagge (North American Lloyd/Ruger Bros.).

Kurze biographische Daten zu den Kapitänen, die diese Schiffe befehligten, und umfassendes Bildmaterial würden das Buch abrunden.